Workshops

Bitte beachte, dass die Workshops zwei Tage vor der All Influencer Marketing Conference am Dienstag, den 17. März stattfinden. Am darauffolgenden Tag (Mittwoch, 18. März) findet die AllFacebook Marketing Conference statt. Berücksichtige das bitte bei deinen Reiseplanungen.

Workshops - Dienstag, 17. März 2020

09:00 Uhr

Werbeanzeigen auf Facebook und Instagram bieten sehr viele Möglichkeiten im Tagesgeschäft. Lernen Sie in diesem Seminar den Aufbau von komplexeren Kampagnen und effizientes Arbeiten mit den Werbetools von Facebook. Das Seminar richtet sich an erfahrene Werbetreibende auf Facebook.

Die wichtigsten Themen im Überblick

  • Facebook Ads – Spezialformate wie Instant Experiences, Collections und Lead Ads
  • Facebook Pixel – erweiterte Verwendung für Tracking und Custom Audiences
  • Funnel-Systeme – Aufbau von effizienten Funnel-Systemen – vom Prospecting zu Retargeting und Crioss-/Up-Selling
  • Werbeanzeigenmanager – effizientes Arbeiten bei komplexen Kampagnen

Zielgruppe

  • CMO
  • Director Marketing
  • Head of Online Marketing
  • Online Marketing Manager
  • SEO / SEA / SEM / Display / Affiliate / Social Media Manager

Voraussetzungen

  • Gute Erfahrung mit Facebook Ads
  • Notebook mit Google Chrome


Ausführliche Beschreibung
Leiter
Thomas HutterHutter Consult GmbH
Inhaber / Geschäftsführer
Hutter Consult GmbH
09:00 Uhr

Der EuGH macht mit seinen Entscheidungen dem Onlinemarketing das Leben schwer. Würde man sich an seinen Wortlaut halten, dann sollte man von Social Media und Onlinemarketing besser Abstand nehmen. Die Datenschutzbehörden verstärken diese Ängste, indem sie zuletzt die Bußgeldhöhen erheblich erhöht haben.

Jedoch sollte das für Sie kein Grund sein, die eigenen Onlineaktivitäten einzuschränken. Ganz im Gegenteil – wenn Sie wissen, wo die Risiken lauern und vor allem, wie Sie die Gefahren einpreisen oder am besten vermeiden können. In dem Workshop werden Sie daher nicht nur die Rechtslage kennen lernen. Der Workshop ist vor allem darauf ausgerichtet, Sie rechtlich für die Praxis auszurüsten.

Der Workshop richtet sich an alle, die Facebook, Instagram, WhatsApp oder Trackingtools im Marketing einsetzen und rechtliche Stolperfallen sowie Abmahnungen vermeiden wollen. Daneben werden auch andere Rechtsfragen des Onlinemarketings besprochen (wie z.B. Kennzeichnungspflichten beim Influencer Marketing oder Veranstaltung von Gewinnspielen).

Die Inhalte und Lehrmethoden zeichnen sich durch große Praxisnähe, verständliche Sprache ohne Juristendeutsch, anschauliche und aktuelle Beispiele, Erfahrungen aus dem Umgang mit Datenschutzbehörden sowie Gerichten, Risikohinweise und Tipps für die Praxis aus. Teilnehmer können gerne eigene Beispiele einbringen und so den Workshop nach ihren Bedürfnissen mitgestalten.

Dadurch sollen die Teilnehmer nicht nur die notwendigen rechtlichen Grundlagen im Urheber-, Marken-, Wettbewerbs-, Persönlichkeits- sowie Datenschutzrecht kennen lernen, sondern auch ein Rechtsgefühl erhalten, um mit neuen technischen Entwicklungen rechtlich selbstbewusst umgehen zu können. Ebenso werden vertragliche Stolperfallen besprochen, z.B. Klauseln zu Nutzungsrechten und Haftungsverteilung in Agentur-AGB.Zum Workshop gehören ebenfalls umfangreiche Unterlagen, mit Mustern z.B. im Datenschutz beim Einsatz des Facebook-Pixels, WhatsApp oder für Foto-Einwilligungen von Mitarbeitern.

Der Rechtsworkshop von Dr. Schwenke wird von den Teilnehmern immer mit Bestnoten bewertet und ist jedes Jahr schnell ausgebucht. Daher empfehlen wir ihnen möglichst zeitnah zu buchen.

Inhalte des Workshops:

Datenschutzrecht

  • Grundlagen der Datenschutzgrundverordnung.
  • Tracking & Remarketing (Facebook-Pixel, Conversions, Custom Audiences, Google-Analytics)
  • Monitoring & CRM
  • Adressgenerierung für Newsletter.
  • Einsatz von Social Media Plugins
  • Datenschutzerklärungen
  • Direktmarketing & Ansprache von Nutzern in sozialen Medien
  • Auftragsverarbeitungsverträge und Vereinbarungen über gemeinsame Verantwortlichkeit.

Messenger-Marketing und Chatbots

  • Zulässigkeit der Nutzung
  • Abschluss von Auftragsverarbeitungsverträgen mit Entwicklern und Anbieter
  • Informationspflichten gegenüber Verbrauchern
  • Wirksame Vertragsschlüsse
  • Archivierungspflichten

Urheberrecht

  • Urheberrechtlicher Schutz von Grafiken und Fotografien
  • Verbotene Nutzungen (Vervielfältigung, Bearbeitung, Urhebernennung, u.a.)
  • Einwilligungsfreie Nutzungen (Zitat, freie Bearbeitung/Inspiration)
  • Einwilligungen & Lizenzen
  • Schutz von Motiven (Personen/ Eigentum)
  • Nutzung von Stockarchiven (Voraussetzungen, Rechte im Verhältnis Agentur/Kunde)
  • Freie/ kostenlose Inhalte im Netz
  • Bilder von Großhändlern/ Anbietern
  • Teilen von Inhalten im Netz
  • Satire
  • Nutzung von Videos & Musik

Markenrecht

  • Bedeutung der Marke, Unterschied zu Urheberrechten
  • Nutzung von fremden Marken-/ Logos- und Produkten im Marketing/ in der Grafik
  • Einsatz von Hashtags, insbesondere bei Events

Meinungen, Kritiken & Wettbewerbsaussagen

  • Meinungen- & Tatsachen
  • Grenzen zulässiger Kritiken und Bewertungen
  • Reaktion auf negative Aussagen
  • Haus- und Löschungsrechte
  • Streisandeffekt und Umgang mit Shitstorms
  • Aussagen & Vergleiche mit Mitbewerbern

Marketing, Verbraucherrechte

  • Influencer-Marketing
  • Branded-Content
  • Grenzen der Schleichwerbung
  • Vertragsgestaltung bei Zusammenarbeit mit Influencern
  • Impressumspflichten
  • Gewinnspiele
  • Erwerb und Verkauf von Accounts

Mitarbeiter

  • Bildaufnahmen von Mitarbeitern
  • Von Mitarbeitern erstellte Inhalte
  • Monitoring von Mitarbeitern & Bewerberrecherche
  • Haftung für geschäftliche und private Mitarbeiter-Postings
  • Recht an Accounts
  • Social Media Guidelines

Haftung und Rechtsfolgen bei Verstößen

  • Höhe des Schadensersatzes und sonstige Kosten
  • Haftung für Nutzer und deren Inhalte
  • Haftung für Beauftragte
  • Verhalten bei Abmahnungen
  • Verhalten bei Verletzung eigener Rechte
  • Vereinbarung über Haftungsverteilung zwischen Agenturen und Kunden

Zielgruppe:

  • Marketingverantwortliche (Redakteure, Kreative, Konzeptgestalter)
  • PR- und Kommunikationsverantwortliche
  • Justiziare und Juristen, die Marketingmaßnahmen betreuen
  • Inhaber und Geschäftsleiter von Agenturen
  • Agenturmitarbeiter
  • Freiberufliche Social Media Dienstleister
  • Social Media Manager
Ausführliche Beschreibung
Leiter
Thomas Schwenke
Rechtsanwalt
Rechtsanwalt Schwenke
09:00 Uhr

Conversational Marketing ist aktuelle der Treiber von Innovationen in Social Media. Angefangen mit den Story-Formaten in 2016, der Facebook-Messenger Plattform in 2017 bis hin zur WhatsApp Business API in 2018 bis hin zu “Conversational Commerce”  – die klassischen Kanäle wie der Feed verlieren an Bedeutung – Marken, die wahrgenommen werden wollen, müssen jetzt “Messenger Ready” werden. 

Keine Kommunikationsform hatte jemals einen so großen Nutzerkreis wie WhatsApp: Laut ARD-ZDF Onlinestudie, nutzen 90% der 14 – 59 jährigen nutzen WhatsApp täglich – In vier Stunden werden dort 59 Milliarden Nachrichten verschickt, soviel wie SMS pro Jahr in seinen besten Zeiten geschafft hat.

Messenger Marketing beschränkte sich bis Ende 2019 häufig darauf,  die Inhalte anderer Kanäle 1:1 über WhatsApp oder Facebook Messenger an Nutzer zu pushen. Mit dem Ende der “Broadcast-Funktion” (aka “WhatpApp-Newsletter”) verloren viele Marken und Medienhäuser einen wertvollen Touchpoint und teilweise ihre wichtigste Traffic-Quelle.  Die strategische Richtung von Facebook ist dabei klar: Kundenservice, personalisierte Ansprache und qualitative Konversation stehen klar im Fokus. Damit müssen Unternehmen jetzt lernen umzugehen.

Einige der Herausforderungen im Conversational Marketing

  • Neue Tools müssen angeschafft und implementiert werden. Eine professionelle Arbeit mit den (Business-Versionen) der Messenger ist “nativ” unmöglich. 
  • Etablierte Content-Formate funktionieren nur noch sehr eingeschränkt, neue Formate müssen erste geschaffen werden. 
  • Paid-Formate wie “Sponsored Messages” stellen neue Herausforderungen an Reaktionsfähigkeit und Ansprache der Nutzer. 
  • Wo ist Automation sinnvoll, wo nehmen User Chatbots als wertvoll war und  braucht es eigentlich “künstliche Intelligenz im Hintergrund? 
  • Was sind releante KPIs im Messenger Marketing? 
  • WhastApp, FB-Messenger oder doch Telegram – Welche Messenger-Plattform ist eigentlich der richtige für mein Unternehmen? 
  • Welche rechtlichen Hürden gibt es und wo hat der Datenschutz ein Wörtchen mitzureden? 

Zielgruppe

  • Marketing-/Service-Verantwortliche, die mit dem Thema Messenger/Conversational starten wollen oder bestehendes Wissen vertiefen wollen. 
  •  SocialMedia Manager, mit Erfahrung im Community Management.
  • Mitarbeitende in Marketing- und Vertriebs-Positionen in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMUs), sowie Vereinen und NGOs
  • Head of Marketing / Head of Service


Ausführliche Beschreibung
Leiter
Peter Mestel
Head of SocialMedia
User Centered Strategy GmbH
09:00 Uhr

Egal ob Facebook Ads Einsteiger oder Fortgeschrittener, mit unserem neuen „All Level“ Workshop bringen wir dich im Facebook Advertising auf die nächste Ebene! Wir nehmen dich an die Hand und zeigen dir Schritt für Schritt wie du noch erfolgreichere Facebook Anzeigen schalten kannst.

n kleinen Gruppen lernst du mit uns:

  • Welche Facebook Anzeigenformate und wozu setze ich sie ein?
  • Welche Unternehmensziele kann ich mit Facebook Anzeigen verfolgen?
  • Wie wähle ich die richtige Zielgruppe für meine Anzeigen? Welche Rolle spielt dabei der Facebook Pixel und das Retargeting?
  • Welche Gestaltungsmöglichkeiten habe ich bei den Anzeigen und wie setze ich diese richtig ein?
  • Mit welchen Tricks erreiche ich meine Ziele noch schneller und günstiger?
  • Wie kann ich die Anzeigenschaltung optimieren?

Zielgruppe

  • Anfänger und Fortgeschrittene im Facebook Marketing die mehr über Facebook Anzeigen lernen möchten
  • Mitarbeiter in Marketing- und Vertriebs-Positionen in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMUs) sowie Vereinen und NGOs
  • Du solltest Facebook benutzten
  • Eine eigene Facebook Seite wäre ganz praktisch

Die Inhalte im Detail

In diesem Workshop gehen wir auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ein. Egal ob du Anfänger bist oder schon Erfahrungen mit Facebook Ads hast. Unsere Seminarleiter sind erfahrene Facebook Experten und nehmen dich Schritt für Schritt an der Hand.

Anzeigenziele und Formate

Facebook kann deinem Unternehmen bei dem Erreichen der unterschiedlichsten Ziele helfen. Abhängig von den unternehmerischen Vorgaben, kommen dabei verschiedene Anzeigenformate ins Spiel. Wir verschaffen uns einen Überblick über diese Formate.

Theorie: Aufbau einer Kampagne

Kampagnen, Anzeigengruppen, Anzeigen, Zielgruppen, …Bevor große Verwirrung aufkommt, klären wir die wichtigsten Begriffe in der Theorie und stellen die Zusammenhänge einfach und verständlich da. So bilden wir die Grundlage für die folgenden Lernabschnitte:

Aufbau einer Kampagnen zur Steigerung des Webseiten-Zugriffs

Wer wünscht es sich nicht: Mehr Besucher auf der eigenen Webseite und die Generierung von qualifiziertem Traffic über Social Media Marketing. Wir legen eine Anzeige mit genau diesem Ziel gemeinsam an und betrachten ausführlich die Möglichkeiten einer sinnvollen Zielgruppen-Erstellung.

Facebook Pixel & Retargeting

Habt ihr schon Retargeting Erfahrungen oder steht noch ganz am Anfang? In unserem Workshop schauen wir uns Best Practices an und gehen die Thematik nicht nur konzeptionell sondern auch praktisch an.

Einführung A/B Testing

War das jetzt eine gute oder schlechte Anzeige? Eine Frage, die man sich nur dann beantworten kann, wenn man mehrere Versionen einer Anzeige miteinander vergleicht. Wir erklären dir, wie du deine Anzeigen in einem A/B Tests aufsetzen kannst.

Kampagnenauswertung

Den Abschluss einer jeden Kampagne bildet die Auswertung der erreichten Ziele. Aus dieser lassen sich nicht nur wichtige Kennzahlen zu Klick-Raten und Klick-Preisen ablesen, sondern auch Rückschlüsse für Folgekampagnen ziehen. Wir schauen uns gemeinsam die Möglichkeiten zur Kampagnenauswertung an.

Ausführliche Beschreibung
Leiter
Jens WieseAllFacebook.de
Freelancer und Berater
allfacebook.de
09:00 Uhr

Instagram als neuer Kanal ist bei Unternehmen schon längst beliebt. Aber für viele ist noch unklar, was den Kanal ausmacht und wie man dort als Unternehmen erfolgreich wird. Wenn du an einem halben Tag mehr über Instagram Marketing erfahren möchtest, dann bist du in diesem Seminar richtig!

In einer kleinen Gruppen zeigen wir Schritt für Schritt, wie man auf Instagram Erfolge erzielen kann:

  • Was ist das Besondere auf Instagram? Wie unterschiedet es sich von Facebook?
  • Welche Optionen gibt es für Unternehmen?
  • Warum kann ich nicht einfach das vorhandene Bild- und Videomaterial nutzen?
  • Mit welchen Funktionen habe ich den größten Erfolg?
  • Wie schalte ich Anzeigen auf Instagram?
  • Auf welche KPIs gilt es zu achten?

Zielgruppe

  • Anfänger und Fortgeschrittene im Instagram Marketing, die mehr über die Optionen von Instagram erfahren wollen
  • Mitarbeiter in Marketing- und Vertriebs-Positionen in kleinen und mittelgroßen Unternehmen (KMUs), sowie Vereinen und NGOs
  • Erste Erfahrungen im Social Media Marketing wären super
  • Ein eigener Instagram Account ist optional

Der Workshop im Detail

Vom Instagram Nutzer zum Instagram Marketing Profi an nur einem Tag.  Unsere Seminarleiter sind erfahrene Instagram und Facebook Experten und nehmen dich Schritt für Schritt an der Hand.

Instagram im Überblick

Wir zeigen dir was Instagram ausmacht und warum Instagram so erfolgreich ist. Genau die Unterschiede zu anderen Netzwerken machen Instagram so attraktiv für die Nutzer und lassen die Herzen der jungen Nutzer hoch schlagen.

Die Funktionen für Unternehmen

Wer schon andere Social Media Kanäle betreut wird es nicht überraschen, natürlich bietet Instagram auch für Unternehmen spezielle Funktionen. Du lernst den Unterschied zwischen privaten Profilen und Unternehmensaccounts kennen, angefangen vom Account an sich, über die Werbemöglichkeiten, bis hin zu den Statistiken.

Hashtags, Stories, Videos – die Optionen im Überblick

Wir zeigen dir welchen Funktionsumfang Instagram für Unternehmen bietet und welche Optionen für was eingesetzt werden. Instagram kann viel mehr als nur schöne Bilder, längst sind Videos ein beliebtes Mittel oder die noch relativ neuen Stories. Es gibt schon eine kleine Etikette und Tipps und Tricks, wenn man Inhalte für Instagram produziert.

Bildqualität als Erfolgsfaktor

Wir geben dir zwar keinen Einsteigerkurs in Fotografie, aber ein paar Tipps bekommst du mit auf den Weg, denn mit schlechten Material ist kaum jemand auf Instagram erfolgreich. Wichtig ist dabei das Ausgangsmaterial, ein paar Filter helfen schon lange nicht mehr.

Influencer oder nicht?

Sehr oft wird beim Instagram Marketing auf Influencer gesetzt, also auf Nutzer mit einer hohen Reichweite. Diese können auch beim eigenen Instagram Account helfen, es gibt aber ein paar Regeln zu beachten. Reichweite allein ist nicht das wichtigste Kriterium bei der Auswahl der Kooperationspartner.

Mehr Menschen erreichen mit Anzeigen

Facebook hat einen Algorithmus der die Reichweite bestimmt, und Instagram hat diesen auch. Die Zeiten in denen alle Follower erreicht wurden sind längst vorbei. Über Anzeigen auf Instagram erreichst man deutlich mehr Nutzer. Auch hier bekommst du einen kurzen Einblick. Der Prozess ist dabei ähnlich wie auf Facebook, wenn du Werbeprofi werden willst empfehlen wir dir deshalb einen anderen Workshop von uns.

Erfolg auf Instagram messen

Natürlich muss den eigenen Erfolg auch irgendwie messen. Follower sind nicht alles, und ein paar Likes helfen dem eigenen Unternehmen oft auch nicht weiter. Aber was misst man dann? Wir zeigen dir ein paar Kniffe und geben dir ein Einblick, welche Zahlen du als Unternehmen von Instagram bekommst.

Ausführliche Beschreibung
Leiter
Philipp RothAllFacebook.de
Berater & Freelancer
allfacebook.de
17:00 Uhr
Ende der Workshops
SchließenGewählte Tags:

Bleibe auf dem laufenden…

und abonniere den All Influencer Marketing Conference Newsletter.

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten besser an Ihre Bedürfnisse anpassen zu können. Durch die Nutzung unserer Webseiten akzeptieren Sie die Speicherung von Cookies auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone. Erfahren Sie mehr darüber